Was ist Kojencharter ?

Sie sind noch nie im Kojencharter gesegelt?

Kein Problem, es funktioniert so…

Lernen sie nette Menschen kennen an Bord. da alle die Leidenschaft für die See verbindet ist es tatsächlich so, das sich eine harmonische Truppe auf fast jedem Törn bildet. Man begegnet sich als Fremde und trennt sich als Freunde.

Sie kommen an Bord und beziehen Ihre Koje. Bei Einzelbuchungen ist es üblich, das sie Ihre Kabine mit jemand anderem teilen. Es sei denn, Sie haben eine Einzelkabine gebucht.

Ab jetzt sind sie ein Crew Mitglied. Egal ob Sie Erfahrungen haben oder aber ein blutiger Anfänger sind.

Alle anfallenden Aufgaben an Bord werden vom Skipper auf die Crew verteilt. Anfänger lernen so was zu tun ist und wie es geht. An Bord gibt es keine Geschlechts spezifischen Aufgaben, jeder macht alles ! Egal ob segel setzen, Ruder gehen, kochen, putzen oder Deck schrubben…..

Somit wird aus Gästen an Bord eine Crew, ein Team!

Die Aufgabe des Skippers besteht darin, sicher zu stellen das die Crew und das Boot sicher von Bucht zu Bucht oder Hafen zu Hafen kommt.

Den Anweisungen des Skippers ist unbedingt folge zu leisten.

Die Bordkasse, was ist das ?

Alle Crew Mitglieder ( ohne Skipper ) zahlen zu gleichen Teilen in die Bordkasse ein !

Aus der Bordkasse wird dann folgendes bezahlt;

  • Verpflegung an Bord
  • Hafengebühren
  • Diesel
  • Verpflegung Skipper ( auch im Restaurant)
  • sonstige Betriebskosten des Bootes
  • von der Crew verursachte Schäden

Da jeder ein gepflegtes Schiff vorfinden möchte, ist es selbstverständlich, das mit der Einrichtung und dem gesamtem Boot pfleglich umgegangen wird. Kratzer im Boot sind zu vermeiden.

Das Rauchen ist unter Deck verboten.

Alkohol ist auf See aus Sicherheitsgründen untersagt, bis das Boot Fest gemacht ist, danach kann gefeiert werden